Betrunkener beißt Beamten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Beißende Betrunkene, gewalttätige Eltern und eine romantische Szenen vor dem Präsidium - das alles gab es am zweiten Wiesn-Wochenende:

Entsprechend dem erwartet hohen Besucherandrang am „mittleren Wochenende“ ging es besonders am Samstagabend nicht nur in den Fahrgeschäften, Verkaufsständen und Festplatzgassen hoch her. Besonders die Bierzelte kamen an ihre Kapazitätsgrenzen. Und auch die Wiesnwache und die Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim hatten am Festgelände und im Anschluss auch noch in der Stadt an den beiden Tagen alle Hände voll zu tun.

Die Beamten mussten eine ganze Reihe von körperlichen Auseinandersetzungen bearbeiten und es kam auch wieder zu Widerstandshandlungen gegen die Einsatzkräfte. So pöbelte ein 22- jähriger Rosenheimer weit nach Wiesnschluss gegen 01.30 Uhr in der Nacht von Freitag auf Samstag vor einer Bar in der Kaiserstraße zuerst verschiedenen Passanten an und stürzte wenig später auf dem Gehweg. Als Beamte der Bereitschaftspolizei dazukamen und helfen wollten, fing der stark Betrunkene plötzlich lautstark zu brüllen an, schlug mit den Armen unkontrolliert um sich und ging auf einen Polizisten los. Zusammen mit einem Kollegen konnte der Angreifer zwar zu Boden gebracht und gefesselt werden. Dabei biss der 22-Jährige aber einen der beiden Polizisten so stark in den Unterarm, dass dieser sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Etwa eineinhalb Stunden später wurden zwei Streifenbeamte von einem ebenfalls 22-Jährigen angepöbelt, der gerade aus einem Lokal in der Weinstraße kam. Als der aggressive Mann die beiden Polizisten auch noch beleidigte, wollten die natürlich seine Personalien feststellen. Bei der Durchsuchung nach Ausweispapieren schlug der 22-jährige Fürstenfeldbrucker, der knapp zwei Promille intus hatte, einem jungen Beamten den Ellenbogen ins Gesicht und versuchte bei der folgenden Festnahme auch noch den Polizisten mit einem Kopfstoß zu verletzen. Die renitenten Männer erwarten jetzt entsprechende Strafanzeigen. Völlig aus der Rolle fiel ein 49 Jahre alter Schlierseer, der am Freitagabend um 21.00 Uhr in einem Festzelt auf einer Bierbank stand und zur Musik mehrere Male den Hitlergruß zeigte. Empörte Tischnachbarn brachten dies zur Anzeige. Gegen den 49-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet, ein Wiesnverbot kam natürlich noch hinzu.

Insgesamt 27 Wiesnverbote mussten gegen aggressive, uneinsichtige oder gar straffällig gewordene Festbesucher am „mittleren“ Wochenende verhängt werden, davon alleine 22 am Samstag. Eines davon „kassierte“ ein 48-jähriger Mann aus dem Landkreis, der mit seiner 43-jährigen Ex-Frau, der gemeinsamen 13-jährigen Tochter und einer ebenfalls 13-jährigen Cousine auf dem Herbstfest war. Angestellte eines Schankbetriebes hatten am Samstagabend um 22.15 Uhr die Polizei verständigt, weil die Erwachsenen so betrunken waren, dass sie sich kaum noch auf den Beinen halten konnten. Eine Überprüfung auf der Wiesnwache ergab bei beiden Werte um die zwei Promille. Weil die 43- Jährige auf der Wache hysterisch schrie und ihre Tochter wiederholt schubste, bis diese einen Weinkrampf bekam, musste die Mutter in Gewahrsam genommen werden. Der 48-Jährige reagiert aggressiv und völlig uneinsichtig, bis er schließlich des Platzes verwiesen werden musste. Die Kinder wurden zur Großmutter gebracht, Anzeigen gegen die Eltern wegen der Fürsorgeverletzung sind die Folgen.

Gleich sieben Fahrzeugführer wurden bei den Verkehrskontrollen in der Region an den beiden Tagen mit Alkoholwerten zwischen 0,5 und 1,1 Promille am Steuer ertappt. Gegen alle wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, das ihnen neben einem Fahrverbot auch noch ein empfindliches Bußgeld und Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei einbringen wird. Da half es einem 18- jährigen Kolbermoorer auch nicht, dass er bei der Anhaltung zunächst einfach weiterfuhr, 100 Meter nach der Kontrollstelle anhielt und mit seiner Beifahrerin schnell die Plätze tauschte, denn dies war den Beamten nicht entgangen.

Ein Autofahrer aus Haag in Oberbayern wird wohl für wesentlich längere Zeit auf seinen „Lappen“ verzichten müssen. Der 34-Jährige war am Samstagmorgen gegen 04.20 Uhr in Kolbermoor kontrolliert worden. Der Alkotest ergab bei ihm einen Wert von gut 1,5 Promille. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt.

Dass ein Verstoß gegen das Rauchverbot in den Bierzelten unmittelbare Folgen haben kann, erfuhr ein 27 Jahre alter Mann am Samstag um kurz vor 18.00 Uhr. Er erstattete bei der Wiesnwache Anzeige, weil ihn eine bislang unbekannte, etwa 70 Jahre alte, blonde Frau im Dirndlgewand gewatscht hatte. Der Frau hatte offenbar nicht gepasst, dass er im Zelt geraucht hatte.

Eine junge Französin, die zu Besuch in Deutschland ist, kein Wort deutsch und auch nur wenig englisch spricht, hatte ihre einheimische Begleiterin im Trubel verloren und suchte Hilfe auf der Wiesnwache. Die Beamten rieten der jungen Frau, vor der Wache bei einem Betrieb zu warten. Nur eine Minute später kam ein junger Rosenheimer, der seinen Bekannten nicht mehr finden konnte. Weil der Rosenheimer aber gut französisch sprach, spannten ihn die Beamten als Dolmetscher ein und brachten ihn zu der jungen Frau vor die Wache. Und siehe da, die beiden „Verlorenen“ kamen gleich ins Gespräch und wurden kurz darauf gesehen, wie sie gemeinsam davonschlenderten – eng umschlungen und küssend!

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © re/dpa

Zurück zur Übersicht: Wiesn-Aktuell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Aktuelles von der Wiesn

Jetzt für Ihre Miss Herbstfest 2017 stimmen!
Jetzt für Ihre Miss Herbstfest 2017 stimmen!
Herbstfest-Zuckerl von Meridian und BOB
Herbstfest-Zuckerl von Meridian und BOB
Loretowiese ab Montag teilweise gesperrt
Loretowiese ab Montag teilweise gesperrt
Startnummer 1: Katharina Schmid
Startnummer 1: Katharina Schmid
Startnummer 2: Lisa Petzinger
Startnummer 2: Lisa Petzinger
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Video
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache