Das Geschehen rund ums Herbstfest

Wiesn-Streiflichter vom zweiten Mittwoch

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wiesn-Igel Ignaz bekam nun ein ziemlich bequemes Geschenk und entdeckte eine Nord-Süd-Begegnung der besonderen Art. Das passierte auf dem Herbstfestgelände:

Oben Nordlicht, unten Bayer - aus dem hohen Norden in der Nähe von Sylt hat es die vier Seebären zum Rosenheimer Herbstfest verschlagen.

Mit der Miss Herbstfest Bernadette Deutschenbaur stellten sie sich in ihrer Nord-Süd-Tracht dem Wiesnfotografen. Vom Wiesnigel Ignaz auf ihre Lederhosen angesprochen, erklärten die Vier: "Volksfeste gibt es auch bei uns daheim, nicht nur in Bayern." Da wird vermutlich eine Mass "s-teifer Grog" getrunken - und dann gibt es "Küstennebel", vermutete der Wiesnigel, der letzteren auch schon verkostet hatte.

Ein bequemes Geschenk für den Wiesnigel

Auch zur diesjährigen Wiesn hatte Aschaus umtriebiger Touristik-Chef Herbert Reiter (rechts) wieder ein Mitbringsel für den Wiesnigel Ignaz alias OVB-Redakteur Hendrik Heuser (Mitte) dabei.

Das exklusive "Ignaz-Wiesn-Sitzkissen" aus Filz hat einen Griff, damit es der Igel beim Heimwanken besser halten kann, wie "Bankerl-Baron" Reiter erklärte. Der Ort verfügt inzwischen über insgesamt 470 Bänke, davon über 200 Themenbänke. Interviewt wurden die beiden im Wiesnstudio von Radio Charivari in der Flötzinger-Box 1 von Stephan - "mit ph, da lege ich Wert drauf" - Stephan Mikat (links), der in der "Eiszeit" für Charivari von den Eishockey-Spielen der Starbulls berichtet, und Volontär Jonas Neudecker.

"Du hast also einen erhöhten pH-Wert", meinte der Ignaz zum Eisspezialisten Mikat und empfahl dem "Bankerl-Baron", sich wegen einer weiteren Themenbank für Aschau an den Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner zu wenden, bevor der alle seine alten Landtagsbänke ins neue Museum der bayerischen

Geschichte nach Regensburg vergibt.

Junge Musikanten

Alle Musiker der "Sechs-Zylindermusi", die mittags auf dem Podium in der Auerbräu-Festhalle spielten, sind zwölf Jahre alt, spielten aber keine Zwölftonmusik.

Von Traudi Vordermaier "gemanagt", zeigten (von links) Johannes an der Steirischen Ziach, Benedikt an der Basstuba, Korbinian am Tenorhorn, Petrus an der Posaune, Rupert am Flügelhorn und Simon an der Trompete ihr Können. Wie der Wiesnigel Ignaz fachmännisch feststellte, handelt es sich bei dem Klangkörper nicht um einen V-Sechszylinder, sondern um einen "Reihensechser".

Udo Jürgen - oder Udo Lindenberg?

Nanu, Udo Jürgens wieder auferstanden? Das fragte sich der Wiesnigel Ignaz in der Auerbräu-Festhalle.

Die Großkarolinenfelder Blasmusik brachte ein Medley des im Dezember gestorbenen Sängers und Komponisten mit Gesangseinlage. Aber es war Bernd Fessler, der stimmgewaltige Bürgermeister von Großkarolinenfeld, der sich als Stimmenimitator versuchte und Udo-Lieder interpretierte. Wiesnigel Ignaz durchschritt das Spalier vor der Bühne: "Seid ihr auch Udo-Fans?", fragte er. "Ja sicher, aber vom Udo Lindenberg", meinte einer...

Zurück zur Übersicht: Wiesn-Aktuell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Aktuelles von der Wiesn

Jetzt für Ihre Miss Herbstfest 2017 stimmen!
Jetzt für Ihre Miss Herbstfest 2017 stimmen!
Herbstfest-Zuckerl von Meridian und BOB
Herbstfest-Zuckerl von Meridian und BOB
Loretowiese ab Montag teilweise gesperrt
Loretowiese ab Montag teilweise gesperrt
Startnummer 1: Katharina Schmid
Startnummer 1: Katharina Schmid
Startnummer 2: Lisa Petzinger
Startnummer 2: Lisa Petzinger
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Video
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache