Mehr Möglichkeiten für das "kleine Geschäft"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Eine gute Nachricht für alle Anlieger und Wiesn-Besucher: die WC-Container im Herbstfestumfeld wurden verdoppelt. Damit sollen die Wildbiesler eingeschränkt werden.

Der Countdown zum Rosenheimer Herbstfest ist eingeläutet und die Aufbauarbeiten laufen auf Hochtouren, bevor es am Samstag, 25. August, wieder heißt „O’zapft is“.

Bereits kurz nach der Jubiläumswiesn 2011 begannen für die Stadt Rosenheim zusammen mit dem Wirtschaftlichen Verband und der Polizeiinspektion Rosenheim die Vorbereitungen auf das Herbstfest 2012. Im Rahmen einer Anliegerversammlung wurden die Verbesserungsmaßnahmen aus 2011 besprochen und diskutiert. So war man sich einig, dass zwei weitere WC-Container für das nordöstliche Herbstfestumfeld für die 16 Tage sinnvoll wären. So werden insgesamt vier große Container im Bereich des Salzstadels und der Herbststraße/ Ecke Klosterweg (beide wie 2011), sowie gegenüber den beiden Veranstaltungseingängen in der Kaiserstraße aufgestellt. Dort können die Besucher auf dem Nachhauseweg ihr „Geschäft“ verrichten und verschonen so hoffentlich die Vorgärten und Grünanlagen. Dies sollte man aber auch schon im Interesse des eigenen Geldbeutels machen, denn wenn man beim sogenannten „Wildpinkeln“ erwischt wird, ist mit einem Bußgeld von 100 Euro zu rechnen. Um die Flut von „Wildbieslern“ einzudämmen werden die WC-Container bereits ab ca. 13.00 Uhr geöffnet und mit 2 Wachmännern besetzt, welche auch auf die Sauberkeit und Ordnung rund um die Container sorgen. Zusätzlich erweitert der Wirtschaftliche Verband sein Toiletten-Kontingent auf dem Festgelände.

Rund um die Loretowiese wird die städtische Verkehrsüberwachung während der Jubiläumswiesn wieder verstärkt unzulässiges und vor allem behinderndes Parken kontrollieren und ihre Einsatzzeiten in die Abendstunden ausdehnen. Ein Schwerpunkt bildet dabei die Überwachung von Behindertenparkplätzen und Feuerwehranfahrtszonen. Durch umfangreiche verkehrsrechtliche Anordnungen wie zum Beispiel Park- und Einfahrverbote in den verschiedenen Anliegerstraßen, soll – wie 2011 bereits erfolgreich praktiziert – die Anzahl an versperrten Grundstückszufahrten und zugeparkten Garageneinfahrten genauso verringert werden, wie die Beschwerden wegen Lärmbelästigungen durch Parksuchverkehr und abfahrende Fahrzeuge in den Nachtstunden.

Sollte es dennoch zu Unannehmlichkeiten für die Anlieger kommen, hat das Amt für Sicherheit und Ordnung unter der Rufnummer 08031/365-1350 eine Telefonnummer für alle behördlichen Belange rund um das Herbstfest eingerichtet. Die Hotline ist in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 12 Uhr erreichbar. Zudem steht täglich von 8 bis 0.30 Uhr unter der Telefonnummer 08031/9006161 ein Ansprechpartner des Wirtschaftlichen Verbandes für derartige Probleme bzw. veranstalterbezogene Belange zur Verfügung.

Das in 2011 überarbeitete Sicherheitskonzept wird auch heuer wieder umgesetzt und der Veranstalter sowie die Zeltbetreiber sorgen mit einem erhöhten Ordnungspersonal für die notwendige Sicherheit und Ordnung auf dem Gelände und in den Zelten. Heuer wird zudem vermehrt an den Eingängen das Verbringen von selbstmitgebrachtem Alkohol kontrolliert und bei Zuwiderhandlungen ein Wiesn-Verbot ausgesprochen. Leider hat sich auch beim jüngeren Publikum des Rosenheimer Herbstfestes das „Vorglühen“, eingebürgert. Die Polizeiinspektion Rosenheim wird deshalb zusammen mit der Bundespolizei und dem städtischen Jugendamt den Bereich vom Bahnhof bis zur Loretowiese verstärkt kontrollieren und bereits deutlich angetrunkene Besucher wieder zur „Heimreise überreden“.

Alle Beteiligten erhoffen sich durch die vielen, teilweise auch kostenintensiven Maßnahmen, eine friedliche und vor allem möglichst störungsfreie Wiesn.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Wiesn-Aktuell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Aktuelles von der Wiesn

Herbstfest 2016: Sicherheitskonzept hat sich bewährt
Herbstfest 2016: Sicherheitskonzept hat sich bewährt
1032 Patienten auf der Wiesn - das BRK zieht Bilanz
1032 Patienten auf der Wiesn - das BRK zieht Bilanz
Aus is und gar is! So schee war der letzte Wiesn-Tag
Aus is und gar is! So schee war der letzte Wiesn-Tag
Es waren "16 urgemütliche und harmonische Tage"
Es waren "16 urgemütliche und harmonische Tage"
Auch nach dem letzten Wiesn-Samstag wurde weitergefeiert!
Auch nach dem letzten Wiesn-Samstag wurde weitergefeiert!
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Video
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache