Schläger auf die Wache geschleppt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Für die Polizei war es bis auf einige Wildbiesler ein relativ ruhiger Sonntag - bis gegen 21.30 Uhr ein "Schlägertrupp" auf der Wiesnwache aufgetaucht ist.

„Aus polizeilicher Sicht ein ruhiger Tag. Es gab nur wenige Einsätze, bei denen wir gefordert waren“, so das Fazit der Wiesnwache zum Sonntag.

Nur eine Auseinandersetzung mussten die Polizeibeamten am zweiten Wiesntag aufnehmen. Mehrere Männer waren am Abend gegen 21.30 Uhr aneinander geraten. Ein 36-Jähriger aus dem Landkreis erlitt nach einem Schlag eine Kopfplatzwunde. Den mutmaßlichen Übeltäter, einen 31-jährigen Rosenheimer, schleppten der Geschädigte und seine drei Begleiter zur Wiesnwache, wo letztendlich wegen der gegenseitigen Anschuldigungen gegen alle Vier eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen werden musste. Dass für die Raufbolde auch ein Wiesnverbot für die kommenden zwei Wochen dabei „heraussprang“, versteht sich von selbst.

Auf Schusters Rappen musste ein 54 Jahre alter Mann seinen Nachhauseweg antreten, weil man ihm sein Fahrrad gestohlen hatte, das der Mann an den Radlständer neben dem Haupteingang gekettet hatte. Ein Unbekannter muss das Schloß des hochwertigen Mountainbike im Wert von etwa 2.500 Euro in kurzer Zeit „geknackt“ haben und mit dem Sportgerät verschwunden sein.

Etliche “Wildbiesler“ fielen der Sicherheitswacht vor allem im Bereich Kapuzinerweg/Klosterkirche auf. Die Polizei appelliert an alle Herbstfestbesucher: Bitte nutzen Sie die öffentlichen Toilettenanlagen auf dem Festgelände und in der Nähe! Insgesamt sind vier WC-Container im Bereich Kaiserstraße (2 Stück), Am Salzstadel und in der Herbststraße/ Ecke Klosterweg aufgestellt. Die ausgeschilderten Container sind bereits ab 13.00 Uhr geöffnet und werden in den Abend- und Nachtstunden sogar bewacht. Außerdem werden sie mehrmals täglich gereinigt. Sollte es immer noch „Unverbesserliche“ geben, die den Weg zum Container nicht finden (wollen), kann das mit einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro geahndet werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Wiesn-Aktuell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Aktuelles von der Wiesn

Herbstfest 2016: Sicherheitskonzept hat sich bewährt
Herbstfest 2016: Sicherheitskonzept hat sich bewährt
1032 Patienten auf der Wiesn - das BRK zieht Bilanz
1032 Patienten auf der Wiesn - das BRK zieht Bilanz
Aus is und gar is! So schee war der letzte Wiesn-Tag
Aus is und gar is! So schee war der letzte Wiesn-Tag
Es waren "16 urgemütliche und harmonische Tage"
Es waren "16 urgemütliche und harmonische Tage"
Auch nach dem letzten Wiesn-Samstag wurde weitergefeiert!
Auch nach dem letzten Wiesn-Samstag wurde weitergefeiert!
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Video
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache