Novum in der Geschichte der Rosenheimer Wiesn

So begründen Flötzinger Bräu und Auerbräu die Bierpreis-Differenz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen
  • Julia Grünhofer
    Julia Grünhofer
    schließen

Rosenheim - Die Meldung, dass es heuer erstmals in der Geschichte der Rosenheimer Wiesn unterschiedliche Bierpreise bei Auerbräu und Flötzinger Bräu geben wird, hatte am Dienstag für Aufsehen gesorgt. Jetzt haben sich die beiden Brauereien dazu geäußert.

In der Auerbräu Festhalle kostet die Maß - wie im letzten Jahr - 8,90 Euro. "Bei den Verhandlungen mit dem Wirtschaftlichen Verband der Stadt und des Landkreises Rosenheim e. V. über den Bierpreis auf dem Herbstfest standen für uns immer die Gäste und Besucher im Mittelpunkt", so Michael Hinterseer von Auerbräu. "Wir freuen uns, dass es uns gemeinsam gelungen ist, den Preis stabil zu halten", so der Sprecher der Brauerei gegenüber rosenheim24.de.  

Im Flötzinger Festzelt werden dagegen 9,20 Euro für eine Maß fällig. Das sind 30 Cent mehr als im Vorjahr. "Wir als Flötzinger Brauerei freuen uns das größte und zugleich schönste Festzelt in Holzbauweise jedes Jahr auf dem Rosenheimer Herbstfest zu errichten. Durch die aufwendige Konstruktion dauert es gut zwei Monate um das Zelt aufzustellen und etwa einen weiteren Monat um es wieder abzubauen und ordentlich zu verstauen", begründete Prokurist Wolfgang Dichtl von Flötzinger Bräu auf Anfrage von rosenheim24.de die Preiserhöhung.

"Hierbei kommen ausschließlich regionale Handwerksfirmen zum Einsatz. Bei diesen beiden Punkten wollen und werden wir nicht sparen, zumal die Schönheit unseres Zeltes vom Publikum weit über die Grenzen Rosenheims hoch geschätzt wird. Hinzu kommen beispielsweise gestiegene Kosten für Sicherheit, Energie oder Personal", ergänzte Dichtl und stellte in diesem Zusammenhang klar: "Wir verstecken uns nicht, bei uns bekommt man eines der schönsten Festzelte der Welt, dazu ausgezeichnetes Bier und Speisen in bester Qualität."

Tischreservierungen ab 22. Juli

Tischreservierungen sind übrigens heuer ab Montag, 22. Juli, möglich. Für die Auerbräu Festhalle müssen die Reservierungen persönlich oder telefonisch bei der INN Gastro in der Kolbermoorer Straße 10 - 12 (www.inntalhalle.eu) erfolgen. Für das Flötzinger Festzelt kann, ebenfalls persönlich oder telefonisch, direkt bei der Brauerei in der Herzog-Heinrich-Str. 7 reserviert werden (www.floetzinger.de). Alle Infos zum Festprogramm 2019 gibt es HIER.

mw/jg

Rubriklistenbild: © Collage (pixabay/red)

Zurück zur Übersicht: Wiesn-Aktuell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Aktuelles von der Wiesn

Wiesnhit 2019: Welches Lied stand ganz oben auf der Playlist? 
Wiesnhit 2019: Welches Lied stand ganz oben auf der Playlist? 
Sonne, Regen, Sonne: Das ist die Wiesn-Bilanz des Veranstalters
Sonne, Regen, Sonne: Das ist die Wiesn-Bilanz des Veranstalters
Der letzte Herbstfest-Tag: So schön war das Wiesn-Finale 
Der letzte Herbstfest-Tag: So schön war das Wiesn-Finale 
Die Miss verabschiedet sich in der Auerbräu Festhalle und im Flötzinger Festzelt
Die Miss verabschiedet sich in der Auerbräu Festhalle und im Flötzinger Festzelt
Bilanz der Polizei zum Rosenheimer Herbstfest 2019
Bilanz der Polizei zum Rosenheimer Herbstfest 2019
Herbstfest Rosenheim - Nachtrundgang am dritten Sonntag
Herbstfest Rosenheim - Nachtrundgang am dritten Sonntag
Herbstfest Rosenheim - Auerbräu-Festhallen-Finale am dritten Sonntag
Herbstfest Rosenheim - Auerbräu-Festhallen-Finale am dritten Sonntag
Herbstfest Rosenheim - Flötzinger-Festzelt-Finale am dritten Sonntag
Herbstfest Rosenheim - Flötzinger-Festzelt-Finale am dritten Sonntag
Video
Auftakt des Rosenheimer Herbstfestes 2019
Auftakt des Rosenheimer Herbstfestes 2019