Aufreger für die Wiesnwache am Dienstag

Wiesnblaulicht: Ein Grapscher und viel Sprachen-Wirrwarr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Am Dienstagnachmittag begleitete die Sonne den Arbeitstag. Kaum zu glauben, aber wahr: kein einziger Festbesucher erhielt von der Wiesnwache die rote Karte.

Vermutlich der glücklichste Mann in Rosenheim war der Mitarbeiter eines Fahrgeschäfts, der seinen Geldbeutel samt Arbeitslohn auf dem Festgelände verloren hatte. Ein ehrlicher Finder, der kein großes Aufhebens ob seines Handelns machte, legte den Geldbeutel auf den Tresen der Wienswache und war auch schon wieder verschwunden, noch ehe seine Personalien aufgeschrieben waren.

Täter im Nachtleben angetroffen

Zu einer etwas heftigeren Rauferei kam es in der Auerbräuhalle, bei der ein halbvoller Maßkrug verwendet wurde. Der mutmaßliche Täter machte sich zunächst aus dem Staub, konnte aber kurze Zeit später im Rosenheimer Nachtleben angetroffen werden. Aufgrund der starken Alkoholisierung aller Beteiligten glichen die Befragungen auf der Polizeiwache einem babylonischen Sprachengewirr und müssen daher in den kommenden Tagen nochmals durchgeführt werden.

Unbekannter begrapscht 13-Jährige

Seine Hände hatte ein etwa 45-jähriger Mann nicht mehr im Griff, als er einem 13-jährigen Mädchen gegen 20 Uhr in der Hauptgasse über dem Dirndlrock an den Hintern fasste. Der Grabscher entfernte sich in Richtung Frühlingsstraße, dürfte etwa 170 cm groß gewesen sein und war mit einer schwarzen Fleecejacke mit roten Streifen am Arm sowie einer blauen Jeanshose bekleidet.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern

Rubriklistenbild: © re (Montage)

Zurück zur Übersicht: Wiesn-Aktuell

Kommentare

Aktuelles von der Wiesn

Rosenheim sucht die Miss Herbstfest 2022
Rosenheim sucht die Miss Herbstfest 2022
Das Rosenheimer Herbstfest 2022 findet statt!
Das Rosenheimer Herbstfest 2022 findet statt!
Auerbräu-Festwirt Andreas Schmidt hört auf: „Es war keine leichte Entscheidung“
Auerbräu-Festwirt Andreas Schmidt hört auf: „Es war keine leichte Entscheidung“
Wenig Chancen für Christkindlmarkt - Optimismus für Herbstfest 2022
Wenig Chancen für Christkindlmarkt - Optimismus für Herbstfest 2022