BEIM ROSENHEIMER HERBSTFEST

Die Hitze bremst den Besucherstrom

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
An den heißen Tagen zu Beginn des Herbstfestes war von Gedränge auf der Loretowiese nichts zu merken. Schlecker

Rosenheim - Terrorangst, gähnende Leere im Gelbeutel, weil die nächste Gehaltszahlung für viele erst am 1. September ansteht, oder die Spätsommer-Hitze? Ein Großteil der Herbstfest-Besucher glaubt darin Gründe zu erkennen, warum sich der Andrang auf der Loretowiese in den ersten Tagen der Wiesn teilweise in überschaubarem Rahmen hielt. Anlass zur Sorge sehen jedoch weder die Brauereien, noch Herbstfest-Manager Klaus Hertreiter.

Ferdinand Steinacher, Geschäftsführer der Auerbräu-Brauerei, spricht „von einem ganz normalen Zyklus“, der bisher auf dem Herbstfest zu beobachten sei. Es sei richtig, dass es in der Inntalhalle an den ersten Tagen durchaus freie Plätze gegeben habe, der Trend bei der Besucher-Frequenz sei allerdings nicht schlechter als in den Vorjahren.

„Wenn an einem schwülen Wochenende wie dem vergangenen der ein oder andere lieber zum Baden als auf die Wiesn geht, dann verstehe ich das“, so Steinacher. Die besucherstarken Wiesn-Wochenenden seien das mittlere und das letzte. Es sei außerdem ein Erfahrungswert, dass der Besucherandrang in der zweiten Woche stets größer sei als zu Beginn der Wiesn.

Steinachers Analyse ist praktisch deckungsgleich mit den Erfahrungen, die Geschäftsführer Andreas Steegmüller-Pyhrr von der Flötzinger-Brauerei gemacht hat. „Am Samstag und Sonntag ist es vielen einfach zu heiß gewesen für einen Wiesn-Besuch. Das spürt man dann auch an den Zahlen“, sagt er.

Allerdings zeigt er sich von den diesjährigen Erfahrungen nicht überrascht. „Das war zu erwarten. Von einem starken Ausschlag nach unten kann man nicht sprechen“, so der Flötzinger-Geschäftsführer, der an die Wiesn im Vorjahr erinnert. „Da war es an den ersten drei Tagen nahezu backofenheiß. Wenn die Leute an solchen Tagen das Badevergnügen einer frischen Mass vorziehen, ist das nachvollziehbar“, betont er nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass im Flötzinger-Zelt an heißen Tagen eine Temperatur von 26 bis 28 Grad erreicht wird, wenn es mit ein paar tausend Leuten besetzt ist.

Auch Steegmüller-Pyhrr geht davon aus, dass die Besucherzahlen noch deutlich nach oben gehen und einige Tage kommen, an denen „ideales Wiesnwetter“ herrscht. „Um die 20 Grad und regenfrei“, ist seine Definition davon.

„Grundsätzlich zufrieden, auch wenn weniger Leute gekommen sind“, ist Herbstfest-Manager Klaus Hertreiter mit dem bisherigen Verlauf der fünften Jahreszeit. Auch er sieht ausschließlich die Spätsommer-Hitze der vergangenen Tage als Grund für diesen Trend.

Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Wiesn-Aktuell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Aktuelles von der Wiesn

Biogas-Strom lässt heuer erneut Rosenheimer Herbstfest erstrahlen
Biogas-Strom lässt heuer erneut Rosenheimer Herbstfest erstrahlen
So wird der Verkehr rund um das Rosenheimer Herbstfest geregelt
So wird der Verkehr rund um das Rosenheimer Herbstfest geregelt
Boutique Beo: Nichts geht ohne Blumenprint
Boutique Beo: Nichts geht ohne Blumenprint
Jetzt steht auch das Tor zur Wiesn! 
Jetzt steht auch das Tor zur Wiesn! 
Da Rädl: mit dem richtigen Riecher erneut zum Erfolg
Da Rädl: mit dem richtigen Riecher erneut zum Erfolg
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Video
Miss Herbstfest 2017: Mit dem Dirndl der Boutique Beo immer top modisch unterwegs!
Miss Herbstfest 2017: Mit dem Dirndl der Boutique Beo immer top modisch unterwegs!
Video
Miss Herbstfest 2017: Mit dem Dirndl aus der Boutique Beo immer top modisch unterwegs!
Miss Herbstfest 2017: Mit dem Dirndl aus der Boutique Beo immer top modisch unterwegs!
Video
Miss Herbstfest 2017: Lisa beim Rädl in Westerham - Miss Herbstfest dahoam!
Miss Herbstfest 2017: Lisa beim Rädl in Westerham - Miss Herbstfest dahoam!