Halbzeitfazit

Hertreiter: Bisher verlief alles nach Maß

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Der Wirtschaftliche Verband zieht ein Halbzeitfazit: Das Herbstfest ist auch heuer bislang ein voller Erfolg - Hitzewellen und kräftigen Schauern zum Trotz.

Bei Kaiserwetter eröffnete am vergangenen Samstagmittag das Rosenheimer Herbstfest. Die Vorfreude auf Rosenheims fünfte Jahreszeit war bereits beim traditionellen Einzug deutlich spürbar.

Zahlreich säumten die Herbstfestbesucher die Straßen und freuten sich auf den Start der Rosenheimer Wiesn. „Der Auftakt und Ablauf von Einzug und Eröffnung verliefen nach Maß“, freut sich Projektleiter Klaus Hertreiter.

Schausteller: Einzigartiges Publikum in Rosenheim

„Das Rosenheimer Publikum ist wirklich einzigartig. Wir sind das erste Mal hier und wurden herzlich aufgenommen – von den Besuchern und auch von den Kollegen“, so Maxi Fackler vom Eurocoaster.

„Die Rosenheimer sind wirklich treu, auch schlechtes Wetter kann sie nicht abhalten, das fällt hier wirklich ganz besonders auf“, so Ewald Schneider, der mit seiner Attraktion, dem 85 Meter hohen Hangover, in Rosenheim steht.

Auch seitens BRK gab es keine besonderen Vorkommnisse zu melden. „Die erste Woche verlief ruhig, einzige Ausnahme waren zahlreiche hitzebedingte Behandlungen am ersten Wochenende. Aber ansonsten war der Verlauf wie gewohnt“, bestätigt Bianca Sieber, stellvertretende Bereitschaftsleiterin. „Die Hitze der ersten Tage hat sich bei uns schon bemerkbar gemacht“, so Auerbräu-Festwirt Andi Schmidt. „Dennoch war die Stimmung bisher super. Wir freuen uns auf die zweite Woche und einen weiterhin reibungslosen Verlauf.“

Ähnlich sieht es Wolfgang Dichtl von der Flötzinger Brauerei. „Die sehr heißen Starttage haben sich in der Besucherzahl bemerkbar gemacht, doch seit die Temperaturen etwas herbstlicher sind, hat die Lust der Besucher auf einen Wiesnbummel wieder deutlich zugenommen. Insgesamt sind wir sehr zufrieden und freuen uns über den sehr friedlichen Verlauf des Herbstfestes“, so Dichtl abschließend.

Erntedank: Kirchenzug fiel ins Wasser

Nach über 20 Jahren lief der Erntedank-Sonntag in diesem Jahr ganz anders ab, als gewohnt. Auf Grund des starken Regens am Sonntag musste der Kirchenzug buchstäblich ins Wasser fallen. Der Gottesdienst wurde kurzfristig vom geplanten Mangfall-Park Süd in die Nikolauskirche verlegt, wo viele Gläubige eine andächtige und schöne Messe erlebten. Mit dem traditionellen Festzug zur Wiesn hatte Petrus dann aber ein Einsehen – dieser zog zur planmäßigen Zeit vom Max-Josefs-Platz zur Loretowiese.

„Die Stimmung auf dem Platz ist sehr positiv, wir freuen uns auf die kommenden Tage und hoffen auf eine weiterhin gute, friedvolle und gemütliche Wiesn 2015“, so die Bilanz des Projektleiters Klaus Hertreiter nach dem ersten Wochenende.

Pressemitteilung Wirtschaftlichen Verband Rosenheim e.V.

Zurück zur Übersicht: Wiesn-Aktuell

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Aktuelles von der Wiesn

Jetzt für Ihre Miss Herbstfest 2017 stimmen!
Jetzt für Ihre Miss Herbstfest 2017 stimmen!
Herbstfest-Zuckerl von Meridian und BOB
Herbstfest-Zuckerl von Meridian und BOB
Loretowiese ab Montag teilweise gesperrt
Loretowiese ab Montag teilweise gesperrt
Startnummer 1: Katharina Schmid
Startnummer 1: Katharina Schmid
Startnummer 2: Lisa Petzinger
Startnummer 2: Lisa Petzinger
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Party-Stimmung im Tatzlwurm am Donnerstag 
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Super Stimmung beim Prosecco-Stadl am Donnerstag
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Wiesnrunde am letzten Herbstfest-Abend
Video
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
So schön war das Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Feuerwerk am Rosenheimer Herbstfest 2016
Video
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache
Rosenheimer Herbstfest 2016: Unterwegs mit der Wiesn-Wache